Anwälte

Walter Stillner

Walter Stillner | Schmid & Stillner Rechtsanwälte

Kontakt

w.stillner@schmid-stillner.de

Telefon: 0711 669 07-71
Fax: 0711 669 07-83

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Wettbewerbsrecht
  • Urheber- und Verlagsrecht
  • Handelsvertreterrecht
  • Vertrags- und allgemeines Zivilrecht.

Ausbildung

  • Studium in Heidelberg und München.
  • Erstes juristisches Staatsexamen 1965 in München.
  • Zweites juristisches Staatsexamen 1968 in Stuttgart.
  • Seit 1968 Rechtsanwalt in Stuttgart.
  • Von 1980 bis 2003 im Rahmen der Ausbildung der Rechtsreferendare Leiter einer Arbeitsgemeinschaft für Rechtliche Gestaltung (Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen).
  • Von 1986-2011 Mitherausgeber der Zeitschrift für Wirtschafts- und Verbraucherrecht „Verbraucher und Recht“.

Mitgliedschaften

  • Mitglied des Deutschen Anwaltvereins (DAV)
  • Mitglied der Deutschen Vereinigung für Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht (GRUR)

Publikationen (Auszug)

  • „Verbraucherschutz im Wettbewerbsrecht“, Rechtsprechungsübersichten, VuR 2011, 123, VuR 10,91, VuR 09, 123 und VuR 08, 47
  • „Die Kostenentscheidung bei Klagerücknahme wegen fehlender Parteifähigkeit“, VuR 2011, 159
  • „Das UWG – ein Zukunftsmodell?“, VuR 2010, 81
  • Zu den schuldrechtlichen Folgen eines Wettbewerbsverstoßes, Urteilsanmerkung, VuR 2000, 249
  • „formularmäßige Einverständniserklärung mit einem Telefonanruf, Urteilsanmerkung, VuR 2000, 292
    Vertragsstrafeversprechen zu Gunsten Dritter, Urteilsanmerkung, WRP 77,248 und 518
  • „Abmahnung ohne schriftliche Vollmacht“, WRP 1993, 379
  • „Natur und Umwelt in der Werbung“, VuR 1992, 46
  • „Der Kaufvertrag“, Monographie, Deutscher Taschenbuch Verlag, 1991
  • „Probleme der Produktwarnung im Lebensmittelrecht“, NJW 1991, 1340
  • „Die Preisnebenabrede im Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen“, VuR 1988, 19
  • „Der Schutz der kundenspezifischen Codierung und die selektive Vertriebsbindung“, BB 1987, 2178
  • „Versicherungswirtschaft und UWG“, Urteilsanmerkung, VuR 1987, 95
  • „Der Schutz der kundenspezifischen Codierung und die selektive Vertriebsbindung“, BB 87, 2178
  • „Die wettbewerbsrechtliche Relevanz von AbzG und HTürGG“, VuR 1986, 72
  • „Praktische Erfahrungen mit dem AGB-Gesetz“, ZVP 80, 142
  • „Noch einmal zur Zurückweisung eines Verfügungsantrags ohne mündliche Verhandlung“, WRP 1979, 625
  • Übernahme einer Vertragsstrafe zugunsten eines Dritten, WRP 76,667, WRP 1977, 248 und WRP 77, 518